Concorde - Reise 2022 ins Baltikum
29. Mai bis 19. Juni 2022

Concorde-Reise powered by KUGA-TOURS

Willkommen bei unseren Nachbarn in der EU: Estland, Lettland, Litauen, jedes mit relativ eigener Entwicklung. Was sie verbindet und sie mit einem Wort, Baltikum, beschreiben lässt, ist vor allem ihre Lage entlang der Ostsee, der sogenannten Bernsteinküste.

Begleiten Sie uns auf eine Reise durch waldreiches Land und einzigartige Küstenlandschaften. Die Hauptstädte Warschau, Tallinn, Riga und Vilnius, sowie der Berg der Kreuze fehlen natürlich nicht. Glanzvolles Ziel ist St. Petersburg, Russlands „Tor in den Westen“.

 

Anmeldung & Organisation:

Mit der Organisation und Durchführung dieser Fahrt haben wir die Firma KUGA TOURS beauftragt.

Anmeldung bitte direkt an:
KUGA TOURS Campingreisen, KUGA GmbH | Hans-Dill-Str. 1 | D-95326 Kulmbach | +49 9221 84110 | info@kuga-tours.de | www.kuga-tours.de

Das erwartet Sie:

Sonntag, 29.05.2022, 421 km: Concorde Aschbach - Fahrt in Richtung Berlin– Begrüßungsessen
Wir starten vom Concorde-Himmelfahrtstreffen in Aschbach. Es geht los in Richtung Berlin, wo uns Spezialitäten zum Begrüßungsessen erwarten.

Montag, 30.05.2022, 299 km: Spreewald - Posen (PL)
Unser erster Halt gehört der herrlichen Renaissance- und Gotik-Stadt Posen.

Dienstag, 31.05.2022, 368 km: Posen - Warschau
Wir erreichen Polens Hauptstadt.

Mittwoch, 01.06.2022: Warschau Stadtbesichtigung
Wir erkunden gemeinsam Polens Hauptstadt mit pompösen stalinistischen Bauten und barocken Palästen. Ebenso sehen wir das Denkmal des Warschauer Aufstandes.

Donnerstag, 02.06.2022, 313 km: Warschau - Wigry
Durch Masowien und die Grüne Heide erreichen wir an diesem Fahrtag Augustow im äußersten Nordosten Polens.

Freitag, 03.06.2022, 260 km: Wigry (PL) - Trakai (LT)
Wir passieren die polnisch/ litauische Grenze und passieren Kaunas, die heimliche Hauptstadt Litauens, dann Trakai, mit der Wasserburg Trakai, der einzig erhaltenen gotischen Wasserburg Europas.

Samstag, 04.06.2022: Vilnius Stadtbesichtigung
Der Tag gehört der größten und schönsten Stadt Litauens. Als eine Stadt mit Weltkulturerbe und kultureller Vielfalt ist Vilnius Treffpunkt zwischen Ost und West seit seiner Gründung im Jahre 1323.

Sonntag, 05.06.2022, 330 km: Trakai (LT) - Aglona (LV)
Wir fahren durch den Osten Litauens mit dem „Europos Centras“, Europas geografischem Mittelpunkt. Ziel ist in Lettland die imposante Basilika von Aglona, religiöses Zentrum der Lettgallen.

Montag, 06.06.2022, 259 km: Aglona (LV) - Voru (EST)
Der Osten Lettlands lädt mit der malerischen Aluksne Hochebene zum „Seele-Baumeln“ ein, bevor wir Estland erreichen. Kurz dahinter endet der Tag im Erholungsort Voru am Ufer des Tamulasees.

Dienstag, 07.06.2022, 255 km: Voru - Narva
Über Tartu, der ältesten Stadt Estlands, mit Domkirche, altes Anatomikum, Sternwarte, Engels- und Teufelsbrücke geht es entlang des Peipsi-Sees, dem viertgrößten Binnensee Europas und Grenze zwischen Estland und Rußland, nach Narva am gleichnamigen Fluss. Der imposanten Hermansfeste gegenüber liegt die russische Festung Iwangorod.

Mittwoch, 08.06.2022, 175 km: Narva (EST) - St. Petersburg (RUS)
Heute überqueren wir die Grenze nach Russland und fahren nach St. Petersburg auf einen Campingplatz.

Donnerstag, 09.06.2022: St. Petersburg - Stadtrundfahrt und Eremitage
1703 öffnete Zar Peter mit der Stadtgründung „ein Fenster zum Westen“, um in einem rückständigen
Land eine Stadt zum Vorzeigen zu erschaffen. Vier Tage lang offenbart sich uns die einzigartig stilistische Geschlossenheit des gesamten Panoramas.

Freitag, 10.06.2022: St. Petersburg - Puschkin und Katharinenpalast
In Puschkin erwartet uns der einzigartige Katharinenpalast. Natürlich werden wir neben viel Prunk und Glanz auch den Höhepunkt, vielleicht der ganzen Reise, das Bernsteinzimmer sehen.

Samstag, 11.06.2022: St. Petersburg - Peterhof
Heute geht es mit Bus und Boot zum Peterhof. Dort in der Sommerresidenz der Zaren begeistern uns Großer Palast, Große Kaskade sowie die kunstvolle Anlage der Parks, mit dem Neptunbrunnen als prachtvollen Mittelpunkt.

Sonntag, 12.06.2022, 206 km: St. Petersburg (RUS) - Toila (EST)
Wir fahren zurück nach Estland.

Montag, 13.06.2022, 228 km: Toila - Tallinn
Tagesziel ist Tallinn, Estlands Hauptstadt. Genießen Sie bis dorthin die Fahrt entlang des finnischen Meerbusens mit herrlichen Küstenstrichen und Badestränden.

Dienstag, 14.06.2022: Tallinn Stadtbesichtigung
„Langer Hermann“ wird der Festungsturm des Schlosses genannt, „Dicke Margarete“ der mächtige Geschützturm zum Hafen hinaus. Außerdem besuchen wir die historische Oberstadt mit herrlichem
Panoramablick über Tallinn.

Mittwoch, 15.06.2022, 199 km: Tallinn - Saaremaa
Diese Fahrt führt uns über Haapsalu, einem der ältesten estnischen Kurorte. Im 13. Jh. von Dänen und Ordensrittern erobert, verlor es nach der Versandung des Hafens seine militärische Bedeutung.

Donnerstag, 16.06.2022, 296 km: Saaremaa (EST) - Riga (EV)
Nach dem Besuch des schönen alten Ostseebads Pärnu verlassen wir Estland. Danach fahren wir entlang des 100 km langen Küstenstrichs „Livland“.

Freitag, 17.06.2022: Riga Stadtbesichtigung
Einst Hansemitglied, wird Riga heute zu Recht „Schatzkammer des Jugendstils“ genannt. Es lässt aber in seiner historischen Altstadt eine Zeitreise durch viele Epochen zu.

Samstag, 18.06.2022, 277 km: Riga - Siauliai - Kaunas
Bevor sich unsere baltische Rundfahrt schließt, sehen wir den beeindruckenden „Berg der Kreuze“.

Sonntag, 19.06.2022: Heim- oder Weiterreise

Leistungen:

Begrüßungsessen, Stadtrundfahrt Warschau, Stadtrundfahrt Vilnius inkl. Essen, Schifffahrt Trakai, Visa: Gebühren und Beschaffung für Russland, Grenzanmeldung Narva, 3 Stadtrundfahrten Bus und Boot St. Petersburg – jeweils mit Mittagessen, Besuch und Eintritt Eremitage, Besuch Katharinenpalast in Puschkin mit Bernsteinzimmer, Eintritt Peterhof, Übernachtungen auf bewachtem Campingplatz in St. P., Stadtrundfahrt Tallinn inkl. Essen, Stadtrundfahrt Riga inkl. Essen, Abschiedsessen, 1 Grillabend, Camping- und Stellplatzgebühren, bei gemeinsamen Führungen sind Eintritte im Gesamtpreis enthalten, KUGA-Reiseleitung, Kartenmaterial mit eingezeichnetem Routenverlauf, diverse Reiseführer, Roadbook und unsere eigens zusammengestellte, ausführliche Infomappe zu Papieren, Zahlungsverkehr, Notdiensten, medizinischen Erfordernissen, Straßenverhältnissen und Wissenswertem zu Land und Leuten. Am Treffpunkt erhalten Sie das leihweise gestellte Navigationsgerät mit aufgespieltem Routenverlauf

Am Treffpunkt erhalten Sie das leihweise gestellte Navigationsgerät mit aufgespieltem Routenverlauf.

Die Reisepässe müssen mind. 7 Wochen vor Reisebeginn bei KUGA-TOURS im Büro sein.

Reisepreis:

Der Preis für 1 Fahrzeug mit 2 Personen beträgt: 4.620,00 Euro
Der Preis für 1 Fahrzeug mit 1 Person beträgt: 2.820,00 Euro

Tourinfos:

Tourtage: 22 Tage
Fahrtage: 14 Tage
Tourbeginn: Aschbach (D)
Tourende: Kaunas (LT)
min. Tourlänge/ Tag: 175 km
max. Tourlänge/Tag: 368 km
Tourlänge, ca.: 3.890 km

Hunde / Haustiere:

... sind uns herzlich willkommen. Auf fast jeder Reise haben wir wenigstens einen vierbeinigen Begleiter. Kosten, die dem Halter dadurch extra entstehen (z.B. Camping, Schiff, Zug usw.) sind extra vor Ort zu begleichen. Jedes Land hat Einreise- bzw. Impfvorschriften – diese sind vom Halter zu beachten. Der zuständige Amtstierarzt muss diese kennen. Für Reisen innerhalb der Europäischen Union ist seit 1. Okto ber 2004 ein „EU-Heimtierausweis“ für Hunde und Katzen mitzuführen, der vom Tierarzt ausgestellt wird. Mitnahme von Haustieren laut Ausschreibung.

Jeder Halter weiß, dass dem Kennenlernen von Kulturen mit Hund immer mehr Grenzen gesetzt sind: Tiere sind i. d. R. bei Besichtigungen, Führungen, in Bussen, Schiffen und Restaurants nicht erlaubt. Das Haustier muss somit alleine im/am Fahrzeug bleiben (vor allem in I-GR-E-P-F-PL-BAL). Unsere langjährige Erfahrung mit „fahrenden Haustieren“ zeigt, dass jeder Halter weiß, wie lange sein Hund allein im Fahrzeug aushält, bzw. dass (fast) jeder Halter bereit ist, seinen eigenen optimalen Kompromiss zwischen seinem Haustier und dem Stadt- / Ausflugsprogramm zu finden.

Bei unseren Stadtrundgängen in Polen gilt Maulkorb-Mitführpflicht. Für wohl alle Campingfreunde mit Hund und Herz verstehen sich diese Zeilen wohl von selbst, oft arrangieren sich bei Ausflügen mehrere Halter untereinander. Die Mitnahme von sogenannten „Kampfhunden“ müssen wir entschieden ablehnen, da aufgrund vieler Vorfälle viele Menschen, die mit Hunden nicht vertraut sind, einfach Angst haben.